Donnerstag, 15. November 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 09.09.2018

KinderhörspielPrinz Miklos und die Einzigschöne

Von Ullrich Kiehl
07.08.2018, Brandenburg, Potsdam: Rund 1000 zufällig entdeckte Briefe an die Kronprinzessin und spätere deutsche Kaiserin Auguste Victoria (1858-1921) werden im Neuen Palais vorgestellt. Die Korrespondenz war in einem Schrank gefunden worden. Die Briefe waren zwischen 1883 und 1886 an die damalige Kronprinzessin Auguste Victoria geschrieben worden, die später Königin von Preußen und deutsche Kaiserin wurde. Sie stammten von Mitgliedern fürstlicher Familien. (picture alliance / dpa / Ralf Hirschberger)
Es gibt Post von der Kronprinzessin. (picture alliance / dpa / Ralf Hirschberger)

Prinz Miklos ist neugierig, öffnet eine verbotene Tür und befreit so den Drachen, der ihm seine Liebste entführt.

Prinz Miklos sucht in der ganzen Welt die Fee Tercia, von deren Schönheit er in einer Zeitung las. Als er sie endlich findet, will sie ihn nicht heiraten, er soll ihr Gast sein und warten. In Miklos wächst Misstrauen, er öffnet eine verbotene Tür und befreit so einen Drachen, der Tercia entführt. Miklos muss nun viel Kraft und Geschick, Ausdauer und Mut aufbringen, um Tercia zu gewinnen. Tercia hilft ihm dabei. Gemeinsam besiegen sie den Drachen.

"Prinz Miklos und die Einzigschöne"
Von Ullrich Kiehl
Nach dem Volksmärchen Prinz Miklos und die Einzigschöne
Übersetzt von Percy Dreger
Ab 7 Jahren
Regie: Karlheinz Liefers
Mit: Arno Wyzniewski, Klaus Hecke, Jan Josef Liefers, Gundula Köster, Hermann Beyer, Cornelia Lippert, Reiner Heise, Harald Warmbrunn, Herbert Sand, Ruth Glöss, Katrin Knappe, Doris Otto-Franke, Dagmar Manzel, Hildegard Alex, Eckhardt Bogda
Produktion: Rundfunk der DDR 1985