Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 03.01.2021

KinderhörspielIkar - zu Wasser, zu Land, in der Luft

Von Katrin Lange Beitrag hören
Blick auf ein Labyrinth von oben (picture alliance / ASSOCIATED PRESS / Tetsuya Kikumasa)
Ikars Vater hat ein Labyrinth gebaut, in dem ein Monster gefangen gehalten wird. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS / Tetsuya Kikumasa)

Ikar zieht in die Welt, um seinen Vater zu suchen. Er findet ihn auf der Insel Kritti, der Vater hat dort ein Labyrinth für ein Monster gebaut. Vor vielen Jahren ist Ikars Vater in die Fremde gezogen, um Arbeit zu suchen. Doch weder Nachricht von ihm noch Geld gelangen nach Hause. Eines Tages entschließt sich Ikar, den Vater zu suchen.

Auf der Insel Kritti findet er ihn. Er ist als Baumeister eines tyrannischen Königs angestellt und hat ein Labyrinth gebaut, in dem ein geheimnisvolles Monster gefangen gehalten wird. Ikar entdeckt, dass das Monster im Labyrinth mit einer bevorstehenden Katastrophe in Verbindung steht, von der der König nichts hören will. Verärgert sperrt dieser Ikar ein. In letzter Minute gelingt es dem Vater, den Sohn zu retten. Er hat große Flügel konstruiert, und die beiden fliegen davon.

Ab 8 Jahren
Regie: Wolfgang Rindfleisch
Komposition: Frank Merfort
Mit: Monika Lennartz, Lars Rudolph, Falk Rockstroh, Götz Schulte, Karina Plachetka, Shorty
Scheumann
Produktion: DKultur 2007
Länge: 47.56 Minuten
Moderation: Elmar Krämer

Katrin Lange, geboren 1942 in Berlin, studierte Theaterwissenschaften in Leipzig, lebt als freie Autorin in Berlin. Schreibt Theaterstücke und Hörspiele für Kinder und Erwachsene.