Freitag, 22. Juni 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 11.03.2018

KinderhörspielDrachenmädchen

Von Elisabeth Arzberger
Ein schlafendes Mädchen in einem rosafarbenen Prinzessinnenkostüm, aufgenommen am 24.1.2008 (imago / imagebroker)
Was, wenn Janne keine Prinzessin sein will? (imago / imagebroker)

Während die anderen Mädchen Prinzessin spielen, ist Janne sauer. Prinzessin! Wie langweilig. Da will sie doch lieber … Ja, was denn? Ritterin! Genau. Wie Johanna von Orleans. Oder - ja, das ist es! - Ein Drache sein! Ganz im Geheimen natürlich, sonst wirkt es nicht. Und das muss es! Gegen den lästigen Leon zum Beispiel, der gern Kleinere verhaut. Wenn Janne zornig wird, dann kann sie fürchterlich fauchen. Und es macht gar nichts aus, dass das Drache-Sein eine einsame Sache ist. Bis zu dem Tag, an dem Bente auftaucht.


"Drachenmädchen"
Von Elisabeth Arzberger
Nach dem Roman von Sylvia Heinlein
Ab 7 Jahren
Regie: Felicitas Ott
Komposition: Martin Johnson
Mit: Uta Krause, Hannah Günther, Lilly Breuninger, Tilmann Hiller, Susanne Gröschl
Produktion: SWR 2007

Sylvia Heinlein, geboren 1962 in Hamburg, studierte Kunstgeschichte, Literatur und Politik. Seit 2000 schreibt sie Kinder- und Sachbücher und arbeitet als freie Journalistin, u.a. für »Brigitte« und »Familie & Co.«. Sie lebt mit ihrem Sohn in Hamburg.