Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 07.03.2021

KinderhörspielDie kluge Bauerntochter

Von Heinz Kahlau
Ein junges Bauernmädchen liegt im Gras und hat ihre Arme hinter dem Kopf verschränkt. (imago images / YAY Images)
Es kommt so, wie es die Tochter vorhergesagt hat. (imago images / YAY Images)

Ein Bauer hat eine kluge Tochter, leider hört er nicht auf ihren Rat und landet so im Gefängnis.

Ein Bauer findet auf dem Acker, den ihm der König verpachtet hat, einen goldenen Mörser. Er will ihn dem König bringen, doch seine Tochter rät ihm ab. Sie warnt den Vater, der König werde von ihm auch den Stößer verlangen, denn Mörser und Stößer gehören zusammen. Der König wird glauben, dass der Vater den Stößer für sich behalten will. Aber der Vater hört nicht auf die Tochter, geht zum König und es passiert genau das, was die Tochter vermutete. Nun sitzt der Vater im Gefängnis und jammert: "Ach hätt’ ich meiner Tochter nur geglaubt!".

Die kluge Bauerntochter
Von Heinz Kahlau
Nach dem Märchen der Brüder Grimm
Ab 7 Jahren
Regie: Manfred Täubert
Komponist: Mathias Suschke
Mit: Gudrun Ritter, Elke Reuter-Hilger, Gerry Wolff, Pierre Bliß, Christoph Engel, Otmar Richter, Carl Heinz Choynski u. a.
Ton und Technik: Birgit Nauck, Christian Schoenermark und Gunnar Beck
Produktion: Funkhaus Berlin 1991

Moderation: Patricia Pantel

Jacob Grimm (1785-1863) und Wilhelm Grimm (1786-1859) wurden durch ihre Märchensammlung weltberühmt.