Dienstag, 25. September 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 08.07.2018

KinderhörspielDie Froschzarin

Von Roman Haesgen
Ein in Panama beheimateter Laubfrosch (imago stock&people)
Küss mich - ich bin eine Froschzarin? (imago stock&people)

Der Zar verkündet seinen Söhnen: "Wer die schönste Frau findet, der soll Thronfolger werden." Der jüngste Zarensohn kommt mit einem Frosch nach Hause.

Drei Söhne hat der Zar, und die Wahl des Thronfolgers fällt ihm schwer, denn der Älteste ist ein Grobian und Verschwender, der Zweite ein Geizhals und der Jüngste ein Träumer. Auf ungewöhnliche Art verheiratet er sie. Jeder muss auf freiem Feld einen Pfeil abschießen. Das Mädchen, das den Pfeil zurückbringt, wird seine Frau. Der Jüngste hat wie immer Pech: Er muss einen Frosch heiraten, denn des Zaren Wort gilt. Der Frosch aber ist ein Mädchen, das verzaubert wurde vom unsterblichen Kostschej und nur erlöst werden kann, wenn ein Mensch es wahrhaft liebt.

"Die Froschzarin"
Von Roman Haesgen
Nach einem russischen Volksmärchen
Übersetzung von Günter Dalitz
Regie: Detlef Kurzweg
Komposition: Herwart Höpfner
Mit: Juliane Koren, Peter Reusse, Dieter Mann, Carmen-Maja Antoni, Franziska Troegner, Hans Teuscher, Marion van de Kamp, Gerd Grasse, Grigori Swetlana Schönfeld, Regina Beyer
Produktion: Rundfunk der DDR 1983