Freitag, 14. Dezember 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 17.06.2018

KinderhörspielAdrian und Lavendel

Von Alberd Wendt Beitrag hören
Die Dampf-Dreirad-Walze "Lamprecht" (Baujahr 1930) absloviert gegenwärtig im Eisenbahnwerk Görlitz ihre ersten Testfahrten nach sechsmonatiger Rekonstruktion. Der ostsächsische Spezialbetrieb der Deutschen Bahn AG für "Dampfnostalgie" machte durch den Einbau eines neuen Kessels und neuer Dampfzylinder das technische Denkmal wieder fahrtüchtig. Die für Deutschland als Einzelstück ausgewiesene Dampfwalze gehört einer Kölner Baufirma. Foto: Matthias Hiekel +++(c) dpa - Report+++ | Verwendung weltweit (dpa-Zentralbild)
Mit Flügeln könnte auch diese Dampfwalze fliegen, oder? (dpa-Zentralbild)

Adrian, einem dicken Märchendichter, flattert eine zartgeflügelte Dampfwalze genau vor die Füße. Hat eine Freundschaft von zwei derart unterschiedlichen Lebewesen eine Zukunft?

Adrian, dem Märchendichter, flattert eine zartgeflügelte Dampfwalze genau vor die Füße. Die Dampfwalze heißt Lavendel und hat Hunger auf Märchen. Adrian füttert sie Seite um Seite mit seinen Geschichten, und sofort steigt ihr Dampfdruck wieder. Adrian und Lavendel werden Freunde. Aber leicht ist es nicht, mit einer zartgeflügelten Dampfwalze friedlich unter einem Dach zu wohnen. Nachts, wenn alle schlafen, lässt sie laut Dampf ab, schon im Morgengrauen walzt sie einen Weg durch den Garten, und dem mürrischen Nachbarn raubt sie die letzten Nerven. Trotzdem ist es wunderbar, mit ihr befreundet zu sein.

"Adrian und Lavendel"
Von Albert Wendt
Regie: Karlheinz Liefers
Mit: Carmen-Maja Antoni, Klaus Piontek, Wolfgang Brunecker, Klaus Manchen, Axel Werner u. a.
Produktion: Funkhaus Berlin 1990

Albert Wendt, geboren 1948, lebt als freier Autor in Kleinpösna bei Leipzig. Er hat Texte für Theater und Rundfunk geschrieben, die mehrfach ausgezeichnet wurden.