Mittwoch, 26. Juni 2019
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 09.06.2019

Kakadu-KinderhörspielVier in einem Fischbauch

Von Mario Göpfert Beitrag hören
Ein Tigerhai bei Coffs Harbour, aufgenommen im April 2001. (dpa/R3482_AAP)
Leider können wir nicht genau sagen, ob es dieser Fisch ist, in dessen Bauch unsere vier Helden gelandet sind, doch auszuschließen ist es nicht. (dpa/R3482_AAP)

In einem Fischbauch treffen sich ein Zinnsoldat, eine Stopfnadel, ein Fischkopf und ein Schilling.

In einem Fischbauch treffen sich vier Dinge: ein Zinnsoldat, der nur ein Bein hat; eine eingebildete Stopfnadel, die sich für eine Nähnadel hält; ein Heringskopf, der von selbst leuchtet und ein Silberschilling, der keinen Wert mehr hat. Alle vier sind sie verloren gegangen. Und ein jedes Ding hat seine Geschichte. Der Zinnsoldat liebt eine kleine Tänzerin aus Papier. Die Stopfnadel ging zu Bruch, als sie einen Pantoffel stopfen musste. Der Heringskopf sah schon gute Chancen, Nachfolger einer alten Straßenlaterne zu werden, aber der Straßenfeger kehrte ihn in den Rinnstein. Und der Silberschilling war lange Zeit im Ausland, wo er als Falschgeld behandelt wurde. Am Ende galt er auch im eigenen Lande nichts mehr. Nun sitzen alle vier im Fischbauch gefangen. Wie kommen sie da wieder raus?

Vier in einem Fischbauch
Von Mario Göpfert
Nach Motiven von Hans Christian Andersen
Ab 7 Jahren
Regie: Götz Naleppa
Komposition: Frieder Butzmann
Mit: Boris Aljinovic, Winnie Böwe, Stefan Kaminski, Max Volkert Martens, Gerd Wameling
Ton und Technik: Bernd Friebel und Frank Klein
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2011

Mario Göpfert, geboren 1957, Schriftsetzerausbildung, danach Studium am Institut für Literatur in Leipzig. Lebt als freier Autor in Dresden und schreibt seit 1984 Hörspiele und Erzählungen für Kinder.