Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 12.04.2020

Gefährliche ZeitdiebeDie verzauberten Kinder

Von Gabriele Neumann
Eine Katze sitzt  in Jameln im Wendland auf dem zentralen Platz in dem historischen Rundlingsdorf. (picture alliance / dpa /  Philipp Schulze)
Nur die Straßenkatze erkannte Felix. (picture alliance / dpa / Philipp Schulze)

Zeiträuber stehlen drei Kindern die Zeit, sie sind mit acht Jahren schon alte Menschen geworden.

Es war einmal ein kleiner Junge, der hieß Felix. Er war neun Jahre alt und bummelte gern durch die Stadt. Eines Tages, als er wieder einmal zu spät zur Schule kam, war er plötzlich ein alter Mann. Und niemand in der Schule erkannte ihn. Er lief nach Hause, aber auch seine Mutter wusste nicht, wer dieser alte Mann sein sollte. Nur die Straßenkatze, die er immer gefüttert hatte, die erkannte ihn. Und sie half ihm auch, das Geheimnis zu ergründen. Zeiträuber hatten ihm und zwei anderen Kindern die Zeit gestohlen. Nun musste Felix die beiden anderen verzauberten Kinder finden.

"Die verzauberten Kinder"
Von Gabriele Herzog

Ab 8 Jahren

Regie: Beatrix Ackers
Komposition: Peter Kaizar
Mit: Steven Horn, Tabea Sitte, Ron Hermann, Thomas Vogt u. a.
Produktion: DeutschlandRadio Berlin 2001

Länge: 47'36

Jewgeni Schwarz (1896-1958), russischer Dramatiker, schrieb u. a. "Der Schatten" und "Der Drache".

Gabriele Neumann lebt als freischaffende Lektorin und Autorin in Berlin.