Dienstag, 14. August 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 24.05.2018

Ein Dokumentarfilm von Grundschülern über Religionsvielfalt in Berlin"Mein Gott - Dein Gott"

Mit Fabian Schmitz Beitrag hören
Kinder besuchen einen Tempel (Gunilla Jähnichen)
Zu Besuch im Fo Gang Shan Tempel in Berlin (Gunilla Jähnichen)

An der Anne Frank Schule in Berlin Moabit arbeiten SchülerInnen mit zwei Künstlerinnen an einem Dokumentarfilm über gelebte religiöse Vielfalt. Bei uns im Kakadu-Studio erzählen sie, wie es dazu kam und von den Dreharbeiten.

In Berlin gehen Kinder aus vielen unterschiedlichen kulturellen Milieus gemeinsam zur Schule: Sie bringen eine Vielfalt an Sprachen und Geschichten mit. Ihnen allen ist gemeinsam, dass sie von der Kultur ihrer Familie, von der Sprache, der Kleidung und auch von der Religion geprägt sind.

Gelebte religiöse Vielfalt

Diese Vielfalt, die in Berlin nebeneinander existieren darf, wollten SchülerInnen der Anne Frank Schule in Berlin/Moabit in einem Film dokumentieren. Dazu besuchten sie mit Kamera und Tonaufnahmegeräten ausgerüstet die Sukkat Schalom Synagoge, das Buddhistische Haus und den Fo Guang Shan Tempel. Weitere Besuche gehen in die Omar Ibn Al-Khattab-Mosche und den Hinduistischen Tempel.

Die Besuche dieser Orte folgen immer dem gleichen Ablauf: Nach einem Treffen mit einem Geistlichen, einer Einführung in die Religion und den Ort, wodurch Fragen entstanden sind. Wie sieht es in einer Synagoge, einer Moschee oder einer Kirche aus? Welche Symbole und Rituale sind bezeichnend? Welche Rituale kommen uns bekannt vor? Was sind die Unterschiede?

Über ihre Erfahrungen bei den Dreharbeiten und was sie über die unterschiedlichen Religionen erfahren, sprechen wir heute im Kakadu-Quasseltag.

Und Ihr könnt natürlich anrufen und mitquasseln unter:

0800 2254 2254.

Das Projekt an der Anne-Frank-Grundschule wurde initiiert von den beiden Künstlerinnen Gunilla Jähnichen und Tine Steen und wird gefördert durch die "Werkstatt Vielfalt" der Robert-Bosch-Stiftung.