Donnerstag, 15. November 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 13.09.2018

AberglaubeSchäfchen zur Linken ...

Beitrag hören
Ein vierblättriges Kleeblatt inmitten dreiblättriger Exemplare. Dem Aberglauben nach soll die seltene Variante des sonst dreiblättrigen Klees Glück bringen. (picture-alliance / dpa / Erwin Elsner )
Ob es Glück bringt oder nicht. Schön ist so ein vierblättriges Kleeblatt in jedem Fall. (picture-alliance / dpa / Erwin Elsner )

Am "Brich-einen-Aberglauben-Tag“ quasseln wir über Aberglauben. Warum haben wir Angst vor einem Freitag, den 13.? Warum bringen schwarze Katzen Unglück? Warum dieser Hype ums vierblättrige Kleeblatt? Und, seid ihr abergläubisch?

Fast jeder weiß Bescheid, wenn es um Freitag, den 13. geht: Dass man an diesem Tag besser keine Klassenarbeit schreiben sollte und auch andere kritische Ereignisse unter einem schlechten Vorzeichen stehen. Dass man besser gleich im Bett bleiben sollte, oder wenn man doch zur Mathearbeit antreten muss, man dann zumindest ein vierblättriges Kleeblatt in der Tasche oder ein Hufeisen im Ranzen haben sollte.

Wer glaubt an "magische" Zeichen?

Ganz schlimm wird es allerdings, wenn auf dem Weg zur Schule eine schwarze Katze von links nach rechts unseren Weg kreuzt. Dann ist die Sechs in der Arbeit sozusagen vorherbestimmt.

Gehört ihr zu den Menschen, die an "magische" Zeichen glauben? Habt ihr Euch schon mal beim Anblick einer Sternschnuppe am Himmel etwas gewünscht? Oder denkt ihr, das ist alles Quatsch, dummer Aberglaube?

Ruft an und erzählt Patrcia von euren Überlegungen und Erfahrungen.

Die magische Kakadu-Wunschnummer ist wie immer:0800 2254 2254.