Dienstag, 24. Oktober 2017
 
 
Player: Wähle einen Beitrag
 
 
 
Beitrag vom 18.07.2017

MedientagBuchtipp: "Malala – für die Rechte der Menschen"

Von Maria Riederer
Malala Yousafzai, aufgenommen am 25.09.2015 in New York.  (dpa picture alliance / Oliver Berg Andrew Gombert)
Malala Yousafzai, aufgenommen am 25.09.2015 in New York. (dpa picture alliance / Oliver Berg Andrew Gombert)

"Malala" - unter diesem Namen ist ein Mädchen aus Pakistan weltberühmt geworden; auch, weil sie unerschrocken für die Kinderrechte kämpft.

Vor 20 Jahren, am 12. Juli 1997, wurde in Pakistan ein Mädchen geboren, das heute in der ganzen Welt bekannt ist. Sein Name ist "Malala Yousafzai", aber die meisten sprechen von ihr einfach als "Malala". Warum dieses Mädchen so bekannt geworden ist und warum "Malala" heute nicht mehr in Pakistan leben kann, sondern in England wohnt, das hat Maria Riederer für Euch herausgefunden. Dafür hat sie ein neues Buch zu Hilfe genommen, das den Titel trägt: "Malala – für die Rechte der Mädchen". Charlotte und Lisa haben das Buch ebenfalls gelesen und erzählen euch mehr über die heute 20-jährige "Malala".

Die Angaben zu dem Buch:

"Malala – für die Rechte der Menschen"

Von Raphaële Frier, Bilder von Aurßelia Fronty – Knesebeck, 45 Seiten

Ab 9 Jahre, 14,95 €