Montag, 23. April 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 10.12.2017

KinderhörspielRapunzel

Nach einem Märchen von den Brüdern Grimm, neu erzählt von Ute Kleeberg
Das Cover der CD "Rapunzel" (Edition See-Igel)
Das Cover der CD "Rapunzel" (Edition See-Igel)

Sprache und Musik erzählen gemeinsam das Märchen von Rapunzel.

Es war einmal ein Mann, der kletterte für seine schwangere Frau in den Nachbarsgarten und pflückte dort frische Rapunzeln. Da erwischte ihn die Zauberin, der dieser Garten gehörte. Wütend verlangte sie das Kind, das bald zur Welt kommen sollte. Nur so könne der Mann sein Leben behalten. Am Tag der Geburt nahm die Zauberin das Mädchen mit sich und gab ihm den Namen Rapunzel. Es wuchs heran und wurde wunderschön. Als es 12 Jahre alt war versteckte sie die Zauberin in einem hohen Turm, zu dem nur sie Zugang hatte: "Rapunzel, Rapunzel, lass mir dein Haar herunter." Aber eines Tages hört der Königssohn den herrlichen Gesang des Mädchens, sofort war er verliebt und schon bald fand er den Weg hinauf zu Rapunzel. Das entdeckte die Zauberin und zerstörte das Glück. Viele Jahre lang liefen die beiden durch die Welt und suchten einander, bis sie schließlich wieder vereint waren.

"Rapunzel"
Ein Märchen von den Brüdern Grimm
Neu erzählt von Ute Kleeberg
Idee und Realisation: Ute Kleeberg und Uwe Stoffel
Musik: Johann Sebastian Bach, Marwan Akarjousli, alte syrische Weisen
Mit: Eva Mattes
Marwan Alkarjousli, Oud
Konstanze von Gutzeit, Violoncello
Produktion: See-Igel und SWR 2016

Ute Kleeberg,  stellt in der CD-Edition Seeigel seit 20 Jahren Märchen mit klassischer Musik zusammen. Dafür bearbeitet sie die Texte und ergänzt sie mit unbekannter Musik.