Montag, 23. April 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 17.12.2017

KinderhörspielDer Winterzirkus

Von Martin Baltscheit
Die schwedische Kinderbuch-Autorin Astrid Lindgren in ihrem Landhaus in Furusund in Schweden im Sommer 1987. (picture alliance / dpa / Jörg Schmitt)
Astrid Lindgren, die Mama von Ronja Räubertochter (picture alliance / dpa / Jörg Schmitt)

Am Weihnachtsabend findet Anna unter ihrem Kopfkissen zwei Karten für den Winterzirkus, sie kann es kaum glauben, denn es ist ein Zirkus nur für Tiere.

Weihnachten - Zeit der Wunder? Daran glaubt Anna nicht mehr. Sie glaubt nicht an den Weihnachtsmann, sondern an Studenten in Kostümen und daran, dass es Unsinn ist, an etwas zu glauben, das es nicht gibt. Da aber beobachtet sie einen singenden Hund im Schnee. Vom Winterzirkus singt er, und genau von dem hat ihre Tante, die olle Ruth ihr damals im Sommer erzählt. Der Winterzirkus sei ein Zirkus nur für Tiere, hat sie gesagt. Das konnte Anna ihr natürlich auch nicht glauben … Am Weihnachtsabend findet Anna zwei Zirkuskarten unter dem Kopfkissen. Stimmt es etwa doch? Wo steht das Zirkuszelt? Und für wen ist die zweite Karte?


"Der Winterzirkus"
Von Martin Baltscheit
Regie: Wolfgang Rindfleisch
Komposition: Alexander Krohn
Mit: Kathrin Angerer, Carmen Maja Antoni, Udo Kroschwald, Simone Frost, Jürgen Thormann u. a.
Produktion: rbb 2003

Martin Baltscheit, geboren 1965 in Düsseldorf, schreibt und illustriert Kinderbücher und CD-ROMs, verfasst und inszeniert Theaterstücke, spricht viele Texte selbst.