Freitag, 15. Dezember 2017
 
 
Player: Wähle einen Beitrag
 
 
 
Beitrag vom 03.10.2017

KinderhörspielDer Krieg der Knöpfe

Von Judith Lorentz
Eine unbestimmte Anzahl von Knöpfen liegen in einer flachen Hand   (Klaus Lokschen)
Kriegsbeute? (Klaus Lokschen)

Zwei Jungsbanden aus benachbarten Dörfern bekämpfen sich und der Sieger schneidet den Verlierern die Hosenknöpfe ab.

Seit Generationen bekämpfen sich die Jungs aus zwei französischen Dörfern. Sie beschimpfen, bespucken, prügeln sich. Der Kampf folgt einem festen Ritual: Die Sieger schneiden den Verlierern die Knöpfe ab. Leere Knopflöcher - das gibt zu Hause Ärger. Um dem auszuweichen, beschließen sie, splitternackt in die Schlacht zu ziehen. Am nächsten Tag allerdings liegen sie mit Fieber im Bett. Der Bandenkrieg eskaliert, bis eines Tages eine Grenze überschritten wird. Dann endlich tun sie sich zusammen.

"Der Krieg der Knöpfe"
Orchesterhörspiel
Von Judith Lorentz
Nach dem Kinderbuch von Louis Pergaud
Regie: Judith Lorentz
Komposition: Hendrik Albrecht
Deutsche Radio Philharmonie
Leitung: Andreas Hempel
Mit: Stefan Kaminski, Jens Warwrczeck, Laura Maire
Produktion: SWR, BR, Deutschlandradio Kultur, HR, MDR, NDR, WDR 2007

Louis Pergaud, geb. 1882 in dem französischen Dorf Belmont, ging als Lehrer nach Paris, veröffentlichte mehrere Bücher, wurde 1914 zum Kriegsdienst einberufen, nach einer Schlacht in der Nähe von Verdun verschwand er spurlos.