Freitag, 15. Dezember 2017
 
 
Player: Wähle einen Beitrag
 
 
 
Beitrag vom 24.09.2017

Kakadu für Frühaufsteher / ErzähltagDie Welt ist seltsam

Von Karin Hahn Beitrag hören
Regen fällt aus einem Regenschirm auf einen Spaziergänger und der Himmel ist blau (imago stock&people)
Der Regenschirm - Ein Schirm, unter dem es regnet. (imago stock&people)

Kinder stellen Gedichte vor, die einen eigenen Blick auf die Welt werfen.

Für Erwachsene ist die Welt klar strukturiert und organisiert. Alles lässt sich erklären und begründen. Kinder erleben die Welt jedoch anders. Geheimnisvoll, merkwürdig und eigenartigen Gesetzen folgend. Sie stellen eigene Überlegungen an. Wie wäre die Welt, wenn Mäuse so groß wie Hunde wären? Bin ich noch ich, wenn meine Mutter mich neu eingekleidet hat? Ist grün wirklich grün und nicht, mit den Augen eines anderen gesehen, in Wahrheit blau? Wie gut, dass es Gedichte gibt, die diese Gedanken aufgreifen, mit ihnen spielen. In Gedichten darf gefragt werden: "Ja, aber wenn ...?" Und wir begreifen: Die Welt ist seltsam.

"Die Welt ist seltsam"
Gedichte von Lisa Loviscach, Martin Auer, Mustafa Haikal u.a.
Von Karin Hahn
Gelesen von: Eva Meckbach
Regie: Stefanie Lazai
Ton: Lutz Pahl
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2012

Karin Hahn, arbeitet als Journalistin für Radio und Zeitungen. Sie ist Mitglied in der Jury "Die Besten 7 – Bücher für junge Leser". Das ist eine Bestenliste für Kinder – und Jugendliteratur, die monatlich im Auftrag vom Deutschlandfunk und Focus zusammengestellt wird.