Deutschlandradio Kultur Live Hören
zurück
Wir, du und die anderen

Mit Basketball und Musik für eine andere Zukunft


Von Grit Friedrich

Auswege aus Ferentari
Mit Basketball und Musik für eine andere Zukunft
Wenn man in Bukarest sagt man geht nach Ferentari, dann erntet man mitleidige oder erstaunte Blicke, denn dieser Stadtteil hat keinen guten Ruf. Hier leben viele Romafamilien, einige sind sehr arm und wohnen in uralten Wohnblocks, andere in kleinen Häusern, in die es reinregnet. Arbeitslosigkeit und Drogen gibt es überall in Ferentari. Die jüngeren Kinder schwänzten immer wieder die Schule. Valeriu Nicolae gründete darum einen Club für Kinder. Toto, Nicoleta, Claudiu, Vali, Andrea machen hier Hausaufgaben, lernen Instrumente, schauspielern, basteln oder spielen Tischtennis. Der „Club für alternative Bildung" ist ihr zweites Zuhause. Warum er so wichtig ist, hat Grit Friedrich von Kindern, Eltern und Betreuern erfahren, die von ihrem Leben, ihren Problemen und ihren Träume erzählen.