Sonntag, 22. Oktober 2017
 
 
Player: Wähle einen Beitrag
 
 
 
Beitrag vom 07.11.2016

InfotagSyrische Flüchtlingskinder im Libanon

Von Katharina Nickoleit Beitrag hören
Eine syrische Flüchtlingsfamilie - Mutter, Vater und sechs Kinder - sitzt in Tripolis im Norden des Libanon in einer Wohnung mit unverputzten Wänden auf einem Teppich, an den Wänden hängen ein kleiner Spiegel, einzelne Bilder und zwei große Stoff-Teddybären. (picture alliance / dpa / Mika Schmidt)
Eine syrische Flüchtlingsfamilie in Tripolis im Norden des Libanon am 21.11.2013 (picture alliance / dpa / Mika Schmidt)

12 Millionen Menschen flohen bisher vor dem Bürgerkrieg in Syrien. Viele Flüchtlinge leben nun im Libanon, einem Nachbarland Syriens. Darunter geschätzt 600.000 Kinder.

Einige der Flüchtlinge sind zu uns nach Deutschland gekommen, doch im Libanon sind es noch viel, viel mehr.

Wenn bei uns von davon die Rede ist, dass es Flüchtlingskinder aus Syrien schwer haben, sprechen wir von Massenunterkünften in Turnhallen, Schwierigkeiten in der Schule und natürlich von den schlimmen Erlebnissen im Krieg und auf der Flucht, die verarbeitet werden müssen.

Doch wie sieht es eigentlich bei Kindern aus, die im Libanon gelandet sind? Dieses Land hat die meisten Flüchtlinge aus Syrien aufgenommen. Kakadu-Reporterin Katharina Nickoleit war für uns im Libanon und hat sich angesehen, wie es syrischen Flüchtlingskindern dort geht.