Donnerstag, 23. November 2017
 
 
Player: Wähle einen Beitrag
 
 
 
Beitrag vom 06.11.2017

InfotagKlimaschutz-Demos der Kids for earth in Bonn

mit Patricia Pantel Beitrag hören
Demonstranten fordern in Bonn (Nordrhein-Westfalen) mit einem Modell der Erdkugel mit der Aufschrift "Klima retten" und einer weiteren mit der Aufschrift "Kohle stoppen" die Umsetzung des Weltklimaabkommens.  (dpa / picture alliance / Roland Weihrauch)
Children´s Climate March (dpa / picture alliance / Roland Weihrauch)

Children´s Climate March in Bonn.

Worum ging es bei der Klimaschutz-Demo der Kids for earth heute in Bonn?

Für mehr Gerechtigkeit beim Klimaschutz demonstrierten rund 400 Kinder und Jugendliche heute beim Children‘s Climate March in Bonn. Am Eröffnungstag der Weltklimakonferenz forderten die Mitglieder der Greenpeace-Kids, der Greenpeace Jugend zusammen mit Schülerinnen und Schülern von den in Bonn verhandelnden Staaten, den Ausstoß von Treibhausgasen schnell zu senken. Nur so können Länder wie Fidschi geschützt werden, deren Existenz schon heute existenziell vom Klimawandel bedroht ist. Die UN-Klimakonferenz steht unter der Präsidentschaft des pazifischen Inselstaats Fidschi, findet aber in Bonn statt. "Der Klimawandel verändert und bedroht schon heute das Leben von Millionen Menschen, auch Kindern", sagte Greenpeace Energieexpertin Anike Peters. "Die Folgen der Erderhitzung bedrohen ausgerechnet jene am meisten, die am wenigsten dafür können, etwa die Inselstaaten im Pazifik. In Bonn müssen die Industriestaaten diese Ungerechtigkeit mit konkreten Maßnahmen zum Klimaschutz korrigieren."

Nach der Demonstration überreichten die jungen Demonstranten den Vorsitzenden der Klimakonferenz, Fidschis Premierminister Frank Bainimarama und Generalsekretärin Patricia Espinosa, ein eigenes Kinder-Abkommen. Darin berichteten Kinder, was sie selbst zum Schutz des Klimas unternehmen. Zudem haben die Kids for Earth rund 1000 Botschaften an die Politiker auf Stoff-Wimpeln geschrieben. Die Botschaften sind in einen 4 Meter großen Patchwork-Regenbogen eingearbeitet: Ein weltumspannendes Symbol der Hoffnung der Kinder, dass die Erde gerettet und ihre Zukunft gesichert wird.

Weitere Themen an diesem Montag:

"130 Jahre Patent Dt. Grammophon" Ein Kalenderblatt von Annette Bäßler

"Ein Hund im Weltall" Vor 60 Jahren wurde der Hund Laika mit Sputnik II in das Weltall geschickt. Von Gabrielle Grunwald.