Sonntag, 18. Februar 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 02.02.2018

EntdeckertagGroßelternzeit

Von Karin Hahn Beitrag hören
Großeltern spielen mit ihren Enkelinnen: Bei der Familie Heinzelmann in der Nähe von Fürstenfeldbruck bei München leben drei Generationen unter einem Dach. (dpa / picture alliance / Felix Hörhager)
Generationsübergreifendes Spielen (dpa / picture alliance / Felix Hörhager)

"Großelternzeit - Omas und Opas heut und früher" Ein Kakadu-Feature von Karin Hahn

Als die Generationen, also Kinder, Eltern und Großeltern, noch in einem Haus oder Hof oder zumindest in unmittelbarer Nachbarschaft lebten, war ganz klar, auch die Großeltern kümmerten sich um die Enkel, wenn die Eltern Hilfe brauchten. Oma hat gestrickt und Märchen vorgelesen. Opa ist mit dem Hund raus und hat bei Bau vom Vogelhäuschen geholfen.

Heute hat sich da ganz viel verändert. Omas und Opas sind viel flexibler, sie arbeiten, engagieren sich ehrenamtlich oder sind auf Reisen. Aber manchmal sind sie auch krank oder schon gestorben. Wenn Oma und Opa nicht um die Ecke wohnen, dann heißt es in den Ferien, Sachen packen und auf nach Bayern oder Schleswig Holstein. Wir fragen nach, wie das Verhältnis zwischen Enkeln und Großeltern ist. Wie viel Zeit verbringen sie gemeinsam und was unternehmen sie? Wie groß ist das Vertrauen und wie sehr verwöhnen Oma und Opa die Enkel? Wovon erzählen die Großeltern am liebsten? Und was nervt ein bisschen? Außerdem schauen wir in alte und neue Kinderbücher, in denen Omas, Opas und ihre Enkel im Mittelpunkt stehen.