Freitag, 15. Dezember 2017
 
 
Player: Wähle einen Beitrag
 
 
 
Beitrag vom 01.12.2017

EntdeckertagEuch werde ich´s zeigen - Kann man Künstlersein erlernen?

Von Ilka Lorenzen Beitrag hören
Die Fleisch-und Wursttheke des Berliner Modeateliers "Aufschnitt" ist am 10.10.2012 in Berlin-Friedrichshain mit allerlei Wurst-und Fleischwaren aus Stoff bestückt. Unter dem Motto «Fleischig flauschig» imitiert die Berliner Künstlerin Silvia Wald Fleischwaren aller Art in genähter Form. Foto: Robert Schlesinger/dpa | Verwendung weltweit (dpa-Zentralbild / Robert Schlesinger)
"Aufschnitt" - Wenn Wurst zur Kunst wird. (dpa-Zentralbild / Robert Schlesinger)

Lebensgeschichten berühmter Künstler lesen sich oft wie kleine Helden- oder Abenteuerromane. Viele heute weltberühmte Maler waren zu Lebzeiten mausearm und unbekannt, manche lebten schon damals in Saus und Braus - alle haben einen individuellen Weg zur Kunst gefunden und immer an ihre Kunst geglaubt, hatten natürlich auch eine besondere Begabung.

Künstler gab es wohl schon immer auf der Welt. Zum Beispiel Menschen, die besonders gut malen konnten. Heute gibt es unzählige Museen und Galerien, die Kunstwerke berühmter Künstler und Künstlerinnen ausstellen. Von Picasso oder Yves Klein zum Beispiel - beide sehr berühmt, talentiert und kreativ - und doch auf völlig verschiedenen Wegen Künstler geworden. Auch Frauen wie zum Beispiel Käthe Kollwitz oder Paula Modersohn-Becker zählen zu den bekanntesten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts. Aber reichen eine besondere Begabung, ein starker Wille, Kreativität und gute Ideen aus, um Künstler oder Künstlerin zu werden? Was ist denn eigentlich ein Künstler? Und wie wird man überhaupt Künstler oder Künstlerin?

Die Kakadu-Kinderkunstexperten Yara, Jona, Lea, Luisa, Jakob und Jaron sind diesen Fragen zusammen mit Kakadu Autorin Ilka Lorenzen auf den Grund gegangen