Freitag, 18. August 2017
 
 
Player: Wähle einen Beitrag
 
 
 
Beitrag vom 10.03.2017

EntdeckertagEin Platz für Tiere

Von Brigitte Jünger Beitrag hören
"Ein Herz für Tiere" - Bernhard Grzimek und seine Serengeti
"Ein Platz für Tiere" - Elefanten in der Serengeti

Er gilt als der Erfinder der Tiersendungen im Fernsehen: Der Zoologe und Tierschützer Bernhard Grzimek. Bereits vor 60 Jahren nahm er die Zuschauer mit nach Afrika ...

Wer sich für Tiere interessiert, kann zum Beispiel in den Zoo gehen und dort live Löwen, Kamele oder Bären beobachten. Oder man schaltet das Fernsehen ein. Fast jeden Tag gibt es dort eine Tiersendung. Die Kameraleute führen uns so nah an Elefanten oder Krokodile heran, wie wir es selbst niemals wagen würden. Alle diese Tiersendungen gehen auf eine Sendung zurück, die im Oktober 1956 das erste Mal über den Bildschirm lief. 'Ein Platz für Tiere' hieß sie und wurde moderiert und zusammengestellt von Bernhard Grzimek. Er war nicht nur der Direktor des Frankfurter Zoos, sondern hatte die meisten Filme, die er in seiner Sendung zeigte, auch selbst gedreht. Zusammen mit seinem Sohn hat er viele Jahre lang Afrika bereist, dort Tiere beobachtet und sich dafür eingesetzt, dass sie geschützt werden. Vor 30 Jahren ist Bernhard Grzimek gestorben. Wir stellen euch diesen Tierforscher und Naturschützer jetzt vor.