Sonntag, 20. August 2017
 
 
Player: Wähle einen Beitrag
 
 
 
Beitrag vom 28.07.2017

EntdeckertagEin Besuch in der Welt von Walt Disney

Von Peter Kaiser Beitrag hören
Eingang zum Disneyland-Park Paris mit dem Hotel Disneyland (Uwe Gerig/dpa)
Eingang zum Disneyland-Park Paris mit dem Hotel Disneyland (Uwe Gerig/dpa)

Disneyland-Paris ist der größte Vergnügungspark in Europa. Vor 25 Jahren wurde der Park eröffnet. Durchschnittlich kommen jeden Tag fast 37 000 Eltern und Kinder in die zwei großen Themenparks, aus denen Disneyland-Paris besteht.

Die Idee der disneyeigenen Vergnügungsparks, in denen die Besucher in die Welt der Disney-Filme eintauchen können und die Disney-Figuren als Puppen begegnen können, entstand vor rund 60 Jahren. Angeblich so: Walt Disney hatte mit den zwei Töchtern Diane und Sharon jeden Samstag "Daddy Day" und ging mit seinen Kindern zum Spielen in den Park. Dort sah er verrostete Karussells, Abfall auf den Wegen, und Eltern wie er, die die Spielnachmittage fruchtbar öde fanden. Und dann beschloss Walt Disney, einen besseren Park zu schaffen. Das Disneyland.

Ob es nun so war oder nicht, lässt sich schwer sagen.

Tatsache ist jedoch, am 17. Juni 1955 eröffnete das erste Disneyland in Florida in den USA.

Vor 25 Jahren wurde dann das Disneyland in der Nähe von Paris eröffnet - am 12. April 1992.
Der Freizeitpark erwirtschaftete nach eigenen Angaben in den vergangenen 25 Jahren rund 70 Milliarden Euro und zählt zurzeit zu den meistbesuchten Vergnügungsparks Europas. 

Peter Kaiser hat ihn für sein Kakadu-Feature besucht.